Geld sparen beim Rauchen – die E-Zigarette

Die Zigaretten werden immer teurer. Die Sucht belastet so manche Familienkasse. Wäre es nicht besser das Geld für Reisen, Kleidung oder für die Kinder auszugeben? Ja. Aber auf das Laster verzichten, möchte der Raucher natürlich auch nicht. Die Kosten E-Zigarette bieten dafür eine willkommene Möglichkeit beides miteinander zu verbinden. Rauchen und richtig Geld sparen. Die Kosten E-Zigaretten belaufen sich auf maximal ein Viertel gegenüber denen der herkömmlichen Zigaretten.

Bei den Kosten E-Zigaretten muss man zwei Bereiche unterscheiden. Zum einen ist die Anschaffung eines Starterpaketes notwendig. Hierbei kann auch von der eigentlichen Zigarette gesprochen werden, die aus den Komponenten Akkuträger, Akku, Verdampfer, Adapter und Tank besteht. Die Kosten E-Zigarette für diese Anschaffung belaufen sich je nach Modell auf 20 bis 100 Euro. Wer eine geprüfte Qualität und eine lange Haltbarkeit seines Dampfmobiles voraussetzt, sollte bei der Anschaffung nicht unbedingt sparen. Fünfzig Euro sollte der Raucher für die Kosten E-Zigarette in diesem Fall einplanen.

Weiterhin sind in der persönlichen Kalkulation der Kosten E-Zigarette die laufenden Ausgaben einzuplanen. Verdampfer und Verdampferköpfe sind Einweg- oder Verbrauchsteile, die eine Lebenszeit von wenigen Wochen haben. Danach müssen sie jeweils neu angeschafft werden. Bei den neueren Modellen der elektronischen Zigarette lassen sich die Verdampferköpfe getrennt vom eigentlichen Verdampfer wechseln. Diese Ausführungen sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, aber letztendlich werden die Kosten E-Zigarette dadurch gesenkt. Der Raucher kann den eigentlichen Verdampfer länger nutzen. Komplette und qualitativ hochwertige Verdampfungseinheiten sind zwischen 5 und 8 Euro erhältlich.

Ein weiterer Faktor der Kosten E-Zigarette ist das Liquid, welches der eigentliche Geschmacksträger der elektrischen Zigarette ist. Diese gibt es in unzähligen Varianten und Ausführungen zu kaufen. Je nach Exklusivität muss der Kunde hier zwischen 2 und 10 Euro a 10mg bezahlen. Ein Liquid dieser Größenordnung entspricht in etwa dem Gegenwert von 100 herkömmlichen Zigaretten. Des weiteren sollte der Raucher die Gesamtdauer der Funktionsfähigkeit in die Kosten E-Zigarette einkalkulieren. Nach maximal zwei Jahren empfiehlt es sich seine elektronische Dampfmaschine mit einem neueren Modell zu ersetzen. Gerade weil neuere Innovationen auf den Markt kommen, die ein noch sparsameres Rauchen ermöglichen, senkt dies letztendlich die Kosten E-Zigarette.