Die Grippeschutzimpfung

Jedes Jahr stehen wir vor dergleichen Frage: Sollen wir uns einer Grippeschutzimpfung unterziehen oder nicht. Gerade jetzt, wo die Flüchtlinge aus verschiedenen Regionen bei uns einwandern, kann es sein, dass neue Keime mit aufgenommen werden. Da stellt sich nun schon die Frage, ob es besser gewesen wäre, sich vorher spritzen zu lassen. Das Wetter spielt uns auch einen Strich, oftmals ist es von Tag zu Tag verschieden, als würden sich die Jahreszeiten nicht sicher sein, dass es Herbst ist und nicht Frühling. In den Arzt-Praxen wird vermehrt aufgerufen, sich impfen zu lassen, doch viele Patienten lehnen es ab, waren sie bisher auch ohne Grippeschutzimpfung ausgekommen.

Viele Grippen sind an uns vorbei gegangen: die normale Grippe, die wir zu Hause auskurieren, die Vogelgrippe, die Schweinegrippe und viele weitere, die wir vielleicht gar nicht kennen und verschwiegen werden. Die Epidemiologen greifen auf die Statistiken zurück, die besagen, dass in den letzten Jahren vermehrte Arztbesuche und Krankschreibungen erfolgten. Hierbei handelte es sich um normale Grippen, die verständlicherweise zeitgemäß verliefen. Das kann sich durch den Klimawandel und die Flüchtlingszuwanderung ändern. Nicht abzusehen ist das Ausmaß, das so eine Welle in dieser Jahreszeit nach sich zieht. Auch die Unterbringung der Flüchtlinge lässt sehr zu wünschen übrig, sodass sich viele Keime weiterentwickeln und schnell nach draußen getragen werden können.

Um eine Grippe erfolgreich überstehen zu können, bedarf es einem geschützten Immunsystem. Wer schwache Abwehrkräfte hat, wird bereits einen grippalen Infekt als riskant einstufen. Ein gesunder Mensch, der starke Abwehrkräfte hat und sich erkältet fühlt, sollte sich einige Tage ins Bett begeben und wie in Großmutters Zeiten die Grippe ausschwitzen. Patienten, deren Abwehrsystem geschwächt ist, sollten sich einer Impfung unterziehen. Hierzu gehören chronisch Kranke, Senioren oder Personen, die ständig mit dem Keim in Berührung kommen. Besonders in Krankenhäusern oder Pflegeeinrichtungen sieht man es als sinnvoll an, sich spritzen zu lassen.